Stillen und Muttermilch verwenden

Die Verwendung von Muttermilch ist heutzutage über das Stillen hinaus auch mit Abpumpen, Einfrieren, Kühlen, Auftauen und Erwärmen möglich. Dieser Artikel befasst sich mit den wichtigsten Fragen zur Muttermilch und deren Verwendung. Außerdem werden die besten Baby Erstausstattung Utensilien für das Abpumpen von Muttermilch und das „Verarbeiten“ genannt.

Inhalt des Artikels

  1. Wie soll und kann man Muttermilch abpumpen
  2. Muttermilch aufbewahren – kühlen oder einfrieren
  3. Muttermilch auftauen und das Baby ernähren

Wie soll und kann man Muttermilch abpumpen

Um Muttermilch einzufrieren, zu kühlen und später dem Baby geben zu können, muss diese natürlich erst einmal abgepumpt werden. Mit dem Abpumpen von Muttermilch kann man sich und dem Partner ab und zu etwas Zeit verschaffen, da das Stillen im Regelfall mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Trinken aus einer Flasche. Am Anfang wird das Abpumpen aber auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis die gewünschten Milliliter Muttermilch in der Flasche sind, ist oft eine halbe Stunde zu investieren. Legen Sie den neuen Erdenbürger in das Beistellbett für Boxspringbetten – mit einigem Zubehör wird das baybay® schnell zum Stubenwagen.

Handpumpe oder elektrische Pumpe fürs Muttermilch abpumpen

PHILIPS Avent Handpumpe für MuttermilchDie Art der Pumpe sollte je nach Einsatzzweck und Einsatzhäufigkeit gewählt werden. Da die elektrischen Pumpen meist sehr teuer sind, empfiehlt es sich, zuerst eine Handpumpe zu kaufen. Die in der nebenstehenden Abbildung gezeigte Philips Avent Handpumpe ist sehr beliebt und komfortabel.

Das einzigartige Design der Muttermilchhandpumpe ermöglicht beim Abpumpen von Muttermilch eine natürliche Haltung. Das Massagekissen (Standardgröße ist im Lieferumfang enthalten) stimuliert den Milchfluss sanft. Durch die kleinen Kanäle in der Muttermilchpumpe werden Milchansammlungen vermieden und die Muttermilch gelangt direkt in die Naturnah-Flasche von Avent, welche auch zur Baby Erstausstattung gehören sollte.

Eine elektrische Muttermilchpumpe ist wie o.g. im Vergleich teurer. Es empfiehlt sich nach einer gebrauchten Muttermilchpumpe Ausschau zu halten oder den Frauenarzt zu fragen. Häufig verleihen Apotheken auch solche elektrischen Muttermilchpumpen und auf Rezept ist der Verleih teils kostenlos. Natürlich gibt es die elektrische Muttermilchpumpe auch von Philips Avent.

PHILIPS Avent elektrische Pumpe für MuttermilchDie elektrische Muttermilchpumpe bietet mehr Komfort. So wird man weniger „Handschmerzen“ beim Abpumpen von Muttermilch bekommen, als mit der Handpumpe. Auch ist die Zeitersparnis beim elektrischen Abpumpen größer. Ob diese Variante angenehmer ist, muss jede Mutter für sich entscheiden. Die elektrische Muttermilchpumpe von Philips Avent bietet einen sanften Stimulationsmodus sowie drei verschiedene Abpumpeinstellungen. Im Lieferumfang sind zwei Naturnah Fläschchen inklusive Saugern für naturnahes Trinken enthalten.

Muttermilch aufbewahren – kühlen oder einfrieren

Um Muttermilch länger zu verwenden kann man diese einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren. Hierzu ein paar häufig gestellte Fragen über die Aufbewahrung von Muttermilch:

Wie lange kann Muttermilch im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Um sicher zu gehen, sollte die Muttermilch nicht länger als 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerdem sollte man ein hygienisches abgeschlossenes Gefäß, wie zum Beispiel die nebenstehenden Becher des Philips Avent Systems benutzt werden. Es ist ratsam, wie auch bei allen anderen Aufbwahrungsvarianten, den Tag des Abpumpens der Muttermlich auf dem Gefäß zu notieren.

Tipp zur Aufbewahrung von Muttermilch im Kühlschrank: Stellen Sie die Muttermilch nicht in die Tür des Kühlschranks. Durch häufiges Öffnen und Schließen ist es dort nicht gleichmäßig kalt. Stellen Sie das Gefäß mit der abgepumpten Muttermilch möglichst in ein Fach des Kühlschranks nach hinten.

Wie lange kann Muttermilch eingefroren werden?

Wenn man Muttermilch bei mindestens -18°C einfriert, so kann die Muttermilch bis zu 6 Monaten aufbewahrt werden. Beim Einfrieren sollte man also ebenfalls das Datum des Abpumpens der Muttermilch auf dem Becher festhalten.

Testbericht zum PHILIPS Avent Neugeborenen Set naturnah

Kann man Muttermilch mischen?

Muttermilch von gestern, welche bereits im Kühlschrank verwahrt wird, sollte auch nur mit kalter Muttermilch aufgefüllt werden. Es empfiehlt sich auf jeden Fall nur kalte zu kalter oder warme zu warmer Muttermilch zu geben. Man muss beim Mischen auf jeden Fall darauf achten, dass man keine Mengen mischt, die besonders lange vom Abpumpdatum auseinander liegen.

Muttermilch auftauen und das Baby ernähren

Auf keinen Fall sollte die Milch vor dem Verwenden in die Mikrowelle gelangen. Tauen Sie daher Muttermilch, welche tiefgefroren war, immer über Nacht im Kühlschrank auf. Andernfalls verliert die Milch zu viele Vitamine und Mineralien. Erwärmen Sie die Milch auf jeden Fall langsam im Wasserbad und keinesfalls in der Mikrowelle. Babykostwärmer können mit den Fläschchen vom Philips Avent System hervorragend genutzt werden, um die Milch langsam zu erwärmen. Mit dem nebenstehenden Artikel vom Philips Avent System, dem Fläschchen und Babykosterwärmer, kann man die Milch sorgfältig erwärmen und braucht keine Bedenken über den Verlust von Vitaminen und Nährstoffen zu haben.

Freunden sagen: Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email